Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BayKomm - ein „Ort im Land der Ideen“

In diesem Jahr wurde das Bayer Kommunikationszentrum BayKomm zu einem „Ort im Land der Ideen“. Jetzt ist der Preis in Leverkusen angekommen: Bei einer feierlichen Verleihung mit Dr. Richard Pott, im Vorstand des Konzerns verantwortlich für Personal und Strategie, sowie Vertretern der Deutschen Bank und der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ wurde das BayKomm für seine Innovationskraft offiziell geehrt. Bereits im März verlieh NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Düsseldorfer Staatskanzlei den begehrten Titel und eine Urkunde.

.

Der bundesweite Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 von der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ ausgerufen und in Kooperation mit der Deutschen Bank in jedem Jahr an 365 Plätze oder Einrichtungen in Deutschland verliehen. Prämiert werden Ziele, Ideen und Projekte, die exemplarisch für die Innovationskraft im Land stehen. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

„Innovationen sind die Grundlage für ein Erfinder-Unternehmen wie Bayer. Auch im Bereich des gesellschaftlichen Engagements wollen wir uns durch Innovationen differenzieren. In unserem Kommunikationszentrum können sich Besucher jeden Alters mit zahlreichen Themen rund um Wissenschaft und Forschung vertraut machen“, sagte Dr. Richard Pott. „Für unser Unternehmen ist dies Teil der sozialen Verantwortung und nachhaltigen Strategie.“

„Das Bayer-Kommunikationszentrum gewährt seinen Besuchern Tag für Tag spannende Einblicke in die Zukunft unserer Wissenschaften. Als sichtbar gewordene und gelebte Innovation ist es damit ein Paradebeispiel für einen ‚Ausgewählten Ort‘ im Land der Ideen“, bekräftigte Holger Lösch, Leiter Kommunikation und Marketing sowie Mitglied der Hauptgeschäftsführung beim Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“.

Anlässlich der Preisverleihung betonte zudem Thomas Illemann, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Deutschen Bank für die Region Köln: „Preisträger im Wettbewerb ‚365 Orte im Land der Ideen‘ zu sein ist ein Markenzeichen für Kreativität und Zukunftsfähigkeit. Das Bayer-Kommunikationszentrum ist ein herausragendes Beispiel, Wissenschaft lebendig zu machen. Es macht die Zukunft erlebbar und entwickelt so den Innovationsstandort Deutschland weiter“.

Dr. Monika Schütze, Leiterin Kultur und Kommunikationszentrum der Bayer AG, sieht die Auszeichnung als Bestätigung des Konzern-Engagements: „Wir wecken Interesse, füllen die Bayer-Mission ,Science For A Better Life‘ mit konkreten Beispielen und zeigen in acht Themenräumen unsere Aktivitäten in den Bereichen Gesundheit und Ernährung, Mobilität, Bauen, und Wohnen oder Sport und Freizeit.“