Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bayerns Finanzminister erwartet GBW Aktienverkauf durch die BayernLB

Es sei „zu erwarten, dass sich die BayernLB von ihrer Beteiligung an der GBW AG wird trennen müssen“. Diese Aussage ist Teil der Antwort des bayerischen Finanzministers Georg Fahrenschon auf eine Anfrage des Abgeordneten Harald Güller. Ein Verkauf hieße, dass etwa 85.000 Mieter einen neuen Vermieter bekämen.

Bisher befinden sich laut Fahrenschon 92 Prozent der GBW-Aktien im Besitz der Bayerischen Landesbank. Die GBW hält insgesamt etwa 33.000 Wohnungen in den bayerischen Regionen Würzburg, Regensburg, Nürnberg/Erlangen und München. Der Grund für den Verkauf könnten Vorgaben der Europäischen Union sein. Fahrenschon erwartet, dass die EU die Beteiligung an Wohnungsunternehmen wie bei der Landesbank Baden-Württemberg nicht zu de...

[…]