Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BayernLB will Immobiliengeschäft ausbauen

BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler ist auf Expansionskurs: Die bayerische Landesbank will ihr Immobiliengeschäft ausbauen, zudem sind noch für dieses Jahr die Eröffnung neuer Büros in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Berlin geplant. Leitbild sei, "die bayerische Bank für die deutsche Wirtschaft“ zu sein. Dies äußerte Riegler heute gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Das Ergebnis der bayerischen Landesbank für das Geschäftsjahr 2014 wäre zwar noch durch den Abbau von Altlasten belastet, aber die Bank liegt mit der Rückzahlung ihrer Beihilfen im Zeitplan und grundsätzlich habe man „ordentlich verdient“.

.

Kein Vertrauen in den Finanzplatz Österreich
Verärgert äußerte sich der BayernLB-Chef aber über den Finanzplatz Österreich. Grund für seine Verärgerung ist die ausbleibende Rückzahlung des 2,4-Milliarden-Euro-Kredits an die frühere Tochter Hypo Group Alpe Adria (HGAA) für die Österreich gerade steht. „Aber es gibt ja leider inzwischen sogar ein mehr als fragwürdiges österreichisches Sondergesetz“, so der BayernLB-Chef in dem Interview weiter. Er vertraue zwar auf die Justiz, aber nicht auf den Finanzplatz und die Investitionssicherheit.