Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bayer investiert 5 Millionen Euro in Laborgebäude

Effizienter, unkomplizierter, kürzere Wege - das ist die Philosophie für den Neubau eines Forschungszentrums von Bayer MaterialScience in Dormagen. Das Hydriertechnikum soll im Herbst bezugsfertig sein. Damit wird die Verfahrensforschung Isocyanate von Bayer MaterialScience an einem Ort gebündelt. Dormagen ist für Bayer MaterialScience ein bedeutender Produktionsstandort für Polyurethan-Rohstoffe. In das neue Hydriertechnikum investiert Bayer MaterialScience rund fünf Millionen Euro.

.

Es verteilt sich auf zwei Stockwerke und wird aus einem Labor- und einem Bürotrakt bestehen. "Wir errichten ein energieeffizientes Gebäude und verwenden dafür natürlich Materialien aus dem EcoCommercial-Building-Netzwerk von Bayer MaterialScience", erläutert der Betriebsleiter des neuen Technikums, Dietmar Wastian. "Die rund fünf Millionen Euro sind eine lohnende Investition in die Zukunft", betont Dr. Klaus Jaeger, Leiter des Standortverbunds Nordrhein-Westfalen bei Bayer MaterialScience.