Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Baulücke in der Schweriner Innenstadt erhält ein neues Gesicht

Die Stadt Schwerin hat für die Neubebauung der Grundstücke Buschstraße 22, Schloßstraße 33 und 31 im Sanierungsgebiet „Altstadt“ einen vereinfachten Architekten-Wettbewerb, ein so genanntes Gutachterverfahren, durchgeführt. Derzeit befindet sich dort eine große Baulücke. Die Gebäude auf den Grundstücken wurden bereits abgerissen.

Auf dem Gelände sollen durch den Investor, die Intercom Baubetreuungs- GmbH, vertreten durch Dr. Horst Brandt, drei Stadthäuser (auf dem historischen Grundriss der Buschstraße 22) und zwei Wohn- und Geschäftshäuser (ehemals Schloßstraße 31 und 33) entstehen.

Fünf Schweriner Architekturbüros waren eingeladen, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Ziel des Wettbewerbes war es, einen idealen Entwu...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Schwerin