Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bauhaus Wettbewerb entschieden

Sieger des internationalen Architektenwettbewerbs zur Realisierung des in Aachen als europäisches Kulturzentrum geplanten Bauhauses Europa ist das Wiener Büro Wolfgang Tschapeller.

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
Aachen, Bauhaus, Architekturwettbewerb, Bauhaus Europa, Katschhof, Weltkulturerbe, Fingerhuth, Tschapeller,

Zentrales Element im von Tschapeller entworfenen Haus ist der vom Katschhof bis zur Klostergasse durchgehende Innenraum über nahezu die gesamte Gebäudehöhe. Boden und Seitenwände des Zentralen Innenbereichs bilden die gefaltete Karte der Knotenpunkte der europäischen Geschichte. Die zentrale Eingangsebene, erschlossen vom Katschhof, dient als sogenannter "Index" für die Dauerausstellung, die "Untersicht" ist Grenze zur Wechselausstellung auf der unteren Ebene. Dort befindet sich auch das Forum.
Nach Auffassung der Jury nutzt die Baumasse das zur Verfügung stehende Grundstück konsequent aus und „schafft eine eigenständige, neue Welt als Anziehungspunkt für Aachen. Die stringente Aufarbeitung einer Materialisierung der europäischen Ideen wird nach intensiver Diskussion einhellig mit großer Zustimmung aufgenommen. Insbesondere der außergewöhnliche architektonische Rahmen und das besondere Raumerlebnis für die Ausstellungskonzeption und die damit einhergehende skulpturale Formung der Idee "Europa" wird nach fester Überzeugung der Jury zu einem Alleinstellungsmerkmal für Aachen als Stadt Europas werden".
Als zweiten Preisträger nominierte die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Carl Fingerhuth aus Zürich das Kölner Büro Kulka & Urbanietz, mit dem dritten Preis wurde der Entwurf des Büros Kada und Wittfeld aus Aachen ausgezeichnet. Insgesamt 61 Büros hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, acht waren bereits im Oktober 2005 für eine zweite Wettbewerbsphase ausgewählt worden. Alle 61 eingereichten Arbeiten sind vom 12. bis 26. Januar im Krönungssaal des Aachener Rathauses ausgestellt. Eröffnet wird die Ausstellung am 11. Januar um 17 Uhr.
Das BAUHAUS EUROPA ist ein Projekt im Rahmen der EuRegionale 2008, einer grenzüberschreitenden Entwicklungsinitiative des Landes NRW. Es ist als Begegnungs- und Informationsstätte am Katschhof zwischen dem Weltkulturerbe Aachener Dom und dem historischen Rathaus geplant und soll die europäische Bedeutung Aachens unterstreichen. Der Katschhof ist Teil der ehemaligen Pfalzanlage Karls des Großen und zählt zu den bedeutendsten Platzanlagen Europas.

Fotos: Stadt Aachen