Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Baubeginn für Flughafenhotel der ACRON

Mit einem Spatenstich läutete die ACRON Gruppe zusammen mit den am Projekt beteiligten Partnern am Donnerstag, 4. Mai 2006, den Baubeginn für den neuen Gebäudekomplex am Flughafen Zürich ein. Auf dem Gelände soll bis Sommer 2008 ein Kongresszentrum mit einem Gebäudevolumen von rund 163.000 Kubikmetern und einer Nettogeschoßfläche von rund 36.000 Quadratmetern entstehen. Es beherbergt Hotel-, Büro- und Konferenzräumlichkeiten.

.

Total- und Generalunternehmerin bei der Errichtung des vom Atelier WW Architekten SIA geplanten, quadratischen elfgeschossigen Gebäudes ist die Karl Steiner AG. Sie will das anspruchsvolle Bauvorhaben in den kommenden 28 Monaten fertig stellen. Momentan sind die Werkleitungsumlegungen in Arbeit. Die überirdischen Abbrucharbeiten sind abgeschlossen, sodass im August 2006 mit den Rohbauarbeiten begonnen werden kann. Nach Abschluss dieser in voraussichtlich 14 Monaten wird mit den Innenausbau- und Einrichtungsarbeiten begonnen.

Das Gebäude erhält eine einheitliche Lochfassade mit allseitig gleichen, großformatigen Fensteröffnungen. Im Erdgeschoss wird der der Anfahrtstraße zugewandte Bereich auf der ganzen Gebäudelänge transparent gestaltet und ermöglicht den Blick auf das Innere der Hotelanlage.

Das Gebäude soll unterirdisch an die Terminal- und Shoppingzonen angebunden werden, sodass Passagiere trockenen Fusses von der Ankunftsebene in die Hotellobby und zur Rezeption gelangen. Der gesamte Bedarf an Parkplätzen für die Gäste des Kongresszentrums wird von den bestehenden Flughafen-Parkhäusern abgedeckt. Das Hotel profitiert zudem von der optimalen Verkehrsanbindung des Flughafens Zürich mit Individualverkehr, Bahn, Glattalbahn und Buslinien.

Das Hotel markiert das neue Eingangstor zum Flughafengelände und wird den Flughafen Zürich weiter aufwerten. Das Objekt ist bereits jetzt vollständig und langfristig vermietet. Hauptmieterin von insgesamt rund zwei Drittel der Gesamtfläche ist die SAS Hotels Switzerland AG, die das Radisson SAS Airport Hotel betreiben wird. Dafür entstehen neben 329 Hotelzimmern und der Rezeption mit Lobby auch verschiedene Restaurants, Bars und Lounges. Die Büroflächen im 8. bis 10. Obergeschoss und das erste Untergeschoss sind an Unique (Flughafen Zürich AG) vermietet. Das Untergeschoss könnte beispielsweise als Entertainmentfläche oder allenfalls auch als Casino genutzt werden.

Die SAS Hotels Switzerland AG hat einen Mietvertrag über eine feste Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Rezidor SAS, die Muttergesellschaft der Hotelmarken Radisson SAS, Park Inn, Country Inn, Regent und Hotel Missoni mit Hauptsitz in Brüssel, ist eines der am schnellsten expandierenden Hotelunternehmen weltweit und verfügt derzeit über 270 Hotels und Projekte in 49 Ländern in Europa, in Afrika und im Nahen Osten. Die börsenkotierte Unique Flughafen Zürich AG als einer der größten Immobilienbesitzer in der Schweiz betreibt im Auftrag des Bundes den Flughafen Zürich. Sie hat ihre Flächen für mindestens 25 Jahre angemietet.

Das Kongresszentrum ist als Investitionsliegenschaft für das neue geschlossene Beteiligungsangebot der ACRON vorgesehen. „Die Attraktivität der Immobilie, der Standort Zürich als einer der interessantesten Investitionsstandorte Europas und die aussergewöhnliche Lage des Kongresszentrums direkt am Flughafen bilden überzeugende Argumente für dieses Investment“, sagt Klaus W. Bender, Gründer der ACRON Gruppe. Der Gesamtinvestitionsaufwand für das Objekt beträgt rund CHF 150 Mio., womit sich das Gesamt-Transaktionsvolumen der ACRON auf CHF 507 Mio. beläuft.