Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bauarbeiten für Universum-Erweiterung beginnen

Das Universum Science Center Bremen hat seit seiner Eröffnung im September 2000 knapp drei Millionen Besucher gezählt. In den kommenden Monaten wird der Touristenmagnet um einen Pavillon für weitere Ausstellungsflächen und ein Außengelände mit zahlreichen Experimentierstationen erweitert. Wirtschaftssenator Jörg Kastendiek, Dr. Carlo Petri, Betreiber des Universum Science Centers, und Ulrich Keller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG), gaben heute (29.11.2006) mit dem ersten Spatenstich das Startsignal für die Erweiterungsbauarbeiten. Dabei wurden sie tatkräftig durch Schüler der Klasse 4D der Grundschule Halmer Weg sowie durch Jahreskarteninhaber des Universum Science Centers unterstützt.


Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4D der Grundschule Halmer Weg gemeinsam mit Ulrich Keller (BIG), Dr. Carlo Petri (Universum Science Center) und Senator Jörg Kastendiek in der Mitte bei ihrem Spatenstich für die Erweiterungsbaumaßnahmen.

.

Das bestehende Universum Science Center, das Außengelände und der Pavillon sollen zusammen einen europaweit einzigartigen Dreiklang bilden, der zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter vielfältige Möglichkeiten bietet, sich wissenschaftlichen Zusammenhängen aktiv zu nähern. Die Eröffnung des neuen Entdeckerparks ist im Sommer 2007 geplant. „Ich freue mich sehr, dass sich unser Universum nun ausdehnt“, sagt Dr. Carlo Petri. „Durch die Erweiterung wird unser Science Center zu einem ganzen Park. Die zahlreichen Angebote machen den Besuch zu einem Ganztagesausflug, den Ort zu einer Destination für das ganze Jahr.“

Das neue Außengelände zwischen Wiener Straße und Universitätsallee, auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Universum Science Centers, wird 5.000 Quadratmeter umfassen und naturnah gestaltet sein. Die Besucher können künftig in dem Entdeckerpark verschiedene Landschaftselemente wie Steinhügel, Kriechgang, Baumwipfelpfad und einen Wurzelgang erforschen. Zusätzlich wird es rund 25 Mitmachstationen rund um das Thema Bewegung geben. Ein knapp 30 Meter hoher „Turm der Lüfte“ soll zum Wahrzeichen des Entdeckerparks werden. Der würfelförmige Pavillon wird auf drei Etagen und 2.700 Quadratmetern Nutzfläche Raum für eigene und externe Sonderausstellungen sowie für ein gastronomisches Angebot mit Außenbereich, einen Shop, Multifunktionsräume und Büros für das Management des Science Centers bieten.

Für die Bauarbeiten und die Planungen stellt der Senat der Freien Hansestadt Bremen Mittel in Höhe von 5,9 Mio. Euro zur Verfügung. Die Wirtschaftsförderer der landeseigenen BIG Bremen wurden mit der Umsetzung des Bauvorhabens beauftragt. Betreiberin ist die private Universum Managementgesellschaft, die bereits für das Universum Science Center verantwortlich ist.