Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Bau-Verein zu Hamburg steigert Konzernergebnis deutlich

Der Bau-Verein zu Hamburg setzte im 3. Quartal 2006 die positive Entwicklung des ersten Halbjahres fort. So verbesserte sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2006 das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 5 Mio. Euro gegenüber –1 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Umsatzerlöse sind in den ersten neun Monaten 2006 planmäßig auf 37 Mio. Euro zugunsten einer erhöhten Bestandshaltung zurückgegangen. Erhebliche Wertschöpfungspotentiale ergeben sich aus den jüngsten Investitionen in selektive Wohnimmobilienportfolien.

.

Das anhaltend positive Marktumfeld und ein aktives Asset Management haben zu einem Ertrag von 7 Mio. Euro aus der Immobilien-Neubewertung geführt. Die Aufwendungen für Verkaufsgrundstücke und Hausbewirtschaf- tungen wurden in den ersten neun Monaten um 11 Mio. Euro deutlich reduziert und betragen 27 Mio. Euro. Das Finanzergebnis verbesserte sich von -9 Mio. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf -6 Mio. Euro.

Im Fokus der fortgeführten Wachstumsstrategie stehen der Erwerb weiterer Wohnimmobilien-Portfolien mit Entwicklungspotential und renditestarke Wohnungsneubauprojekte. Zum Jahresende geht der Bau-Verein von einer deutlichen Ergebnissteigerung im Vergleich zum Vorjahr aus.