Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Banken mieten 17 Prozent mehr Flächen in Europa

Banken haben 2005 im Vergleich zum Vorjahr europaweit 17 % mehr Büroflächen angemietet. Insgesamt haben Finanzinstitute Mietverträge über 850.000 m² Büroflächen abgeschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt Cushman & Wakefield (C&W), weltweit größtes internationales Beratungsunternehmen für Gewerbeimmobilien in partnerschaftlichem Eigentum, in seiner jüngsten Untersuchung von Büroflächenvermietungen in Europa.

.

Insgesamt wurden in Europas Metropolen im vergangenen Jahr 7,7 Mio. m² Büroflächen umgesetzt (2004 waren es 6,9 Mio. m²). In der zweiten Jahreshälfte 2005 haben Banken, die die aktivsten Teilnehmer auf diesen Märkten sind, 13 % der insgesamt vermieteten Büroflächen angemietet – das waren 5 % mehr als im ersten Halbjahr 2005. „Der Anstieg der Vermietungsaktivitäten ist auf die fortgesetzte Expansion der europäischen Finanzinstitute in den letzten Jahren zurückzuführen und wird sich nach unserer Einschätzung auch noch weiter fortsetzen“, erklärt Robert Menke, Partner, Leiter der Bürovermietung von C&W in Deutschland. „Denn viele Banken haben in der Niedrigzinsphase der vergangenen Jahre gute Erträge erwirtschaftet und sich bei wachsender Konsolidierung gleichzeitig neu aufgestellt.“ Menke betont zudem, dass die Vermietungsleistung auf Deutschlands wichtigsten Büromärkten durch das große Angebot an Büroflächen und dem weiterhin attraktiven Preis-Leistungsverhältnis angetrieben wird.

Die größten Transaktionen mit Finanzinstituten fanden im vergangenen Jahr im Großraum der Pariser Ile de France statt: Hier wurden 233.900 m² Büroflächen angemietet, davon 21.000 m² von CACEIS, einem Unternehmen der Crédit Agricole und der Gruppe Caisse d’Espagne. In Brüssel, wo insgesamt 113.400 m² von Finanzinstituten angemietet wurden, mieteten die Dexia 85.000 m² und die Fortis Bank 12.200 m². In London wurden insgesamt 91.200 m² an Banken vermietet, knapp darunter gefolgt von Frankfurt mit 90.500 m² Vermietungsleistung. Die größten Transaktionen in Frankfurt waren die Anmietungen von 11.000 m² von der Deka im Skyper und die Transaktion der Credit First Boston 10.000 m² im Junghof Plaza.

Fotos: http://www.photocase.de; http://www.pixelquelle.de