Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Baltic Property Trust investiert in das erste privat finanzierte Wissenschaftszentrum

Der dänische Fondsinitiator Baltic Property Trust (BPT) investiert bis 2009 rund 34 Mio. Euro in das erste privat finanzierte Wissenschafts- und Konferenzzentrum mit angeschlossenem Hotel sowie Gastronomie- und Handelsflächen auf dem Campus der Freien Universität Berlin.

.

Der von Murphy/Jahn, Chicago stammende Entwurf sieht einen rund 2.600 m² großen Konferenzkubus für bis zu 600 Teilnehmer vor, das integrierte Hotel wird über 186 Zimmer und Suiten verfügen, neben einer Tiefgarage mit 140 Plätzen sind weitere Einheiten für Gastronomie und Einzelhandel vorgesehen.

Ein derartiges Projekt bei dem eine Hochschule mit privaten Investoren kooperiert ist bisher in Deutschland einmalig, weitere Universitäten planen jedoch ähnliche Projekte. Dieses Seminarhotel in Berlin-Dahlem ist nach einem Gewerbeobjekt in Hannover und einem Wohn- und Geschäftshaus in Berlin-Mitte das dritte Investment der BPT Asset Management in diesem Jahr in der Bundesrepublik.

Andrea Jost, FRICS Geschäftsführerin von BPT Asset Management in Deutschland kommentiert: „Die gegenwärtige Einzigartigkeit dieses Projektes passt perfekt zu unserer Investitionsstrategie, wir verschaffen unseren Anlegern Zugang zu Immobilienprojekten, die durch die Auswahl der Partner, wie hier der Freien Universität Berlin, Murphy/Jahn, der Seminaris Gruppe und dem Kommunalprojekt zu außerordentlichen Investments werden.“

Die Grundsteinlegung für das „Seminaris Campushotel Berlin – Science & Conference Center“ ist für den 8. Oktober 2007 geplant.