Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stadt Münster verkauft Bahnhof Hiltrup

Der Bahnhof Hiltrup hat einen neuen Besitzer. Am Montag wurde der Verkauf in der Bezirksverwaltung Hiltrup von Oberbürgermeister Markus Lewe, Kämmerin Helga Bickeböller und dem neuen Eigentümer, der Ludger Holtz Immobilienentwicklung, besiegelt. "Ich freue mich, dass in den Bahnhof Hiltrup nun bald wieder Leben einzieht", sagte Oberbürgermeister Markus Lewe nach dem Besitzerwechsel.

.

Die Stadt Münster hatte den denkmalgeschützten Bahnhof erworben, auch um den Hiltrupern das über 100 Jahre alte Gebäude zu erhalten. "Uns ist klar, dass den Hiltrupern ihr 'Wahrzeichen' sehr am Herzen liegt", weiß auch Investor Holtz. Entsprechend behutsam werde er die Nutzung des Gebäudes planen.

"Gerade dieses Ziel hat die Stadt Münster als Prämisse für den Verkauf gesetzt", ergänzt die Kämmerin der Stadt, Helga Bickeböller. Die Stadt wollte zunächst die städtischen Grundstücke im Bahnhofsumfeld entwickeln, um die Vermarktungsmöglichkeiten noch zu verbessern. Außerdem galt es, angrenzenden Unternehmen Entwicklungspotenziale offen zu halten.

Nachdem sich in der Nachbarschaft des Bahnhofs verschiedene Wohn- und Geschäftsgebäude angesiedelt hatten, fanden sich auch Interessenten, die den Bahnhof kaufen und sanieren wollten. Ganz im Sinne des Hiltruper Bahnhofs dürften sich auch die Erfahrungen des Investors mit denkmalgeschützten Gebäuden auszahlen.