Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

BA-CA Real Invest startet Vertrieb des neuen „Real Invest 5 Deutschland“

BA-CA Real Invest startet in Kooperation mit dem renommierten deutschen Investmentunternehmen FHH Fonds Haus Hamburg den Vertrieb des neuen „Real Invest 5 Deutschland“. Der Geschlossene Immobilienfonds investiert in zwei neu zu errichtende und eine vollständig sanierte und modernisierte Büroimmobilie sowie in eine im Bau befindliche nach modernsten Ansprüchen konzipierte Pflegeimmobilie. Die vier Objekte liegen in Freiburg, Heidelberg und Esslingen, drei der „Top-Ten-Städte“ von Baden-Württemberg, dem wirtschaftlich dynamischsten deutschen Bundesland. Das Fondsvolumen beläuft sich auf 71,3 Mio. Euro bei einem Eigenkapital von 30,8 Mio. Euro. Die prognostizierte Ausschüttung beträgt 6 Prozent per annum bei einer geplanten Laufzeit von ca. 13 Jahren. Österreichische Anleger können sich ab einer Mindestinvestition von 50.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an dem Investment beteiligen. Die Betreuung der österreichischen Anleger erfolgt direkt durch die BA-CA Real Invest.

.

Breite Risikostreuung
Der „Real Invest 5 Deutschland“ konzentriert sich auf Baden-Württemberg und somit auf die Region Deutschlands, in der sich der positive Wirtschaftstrend am deutlichsten zeigt. Unterschiedliche Standorte innerhalb einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Deutschlands sowie verschiedene Nutzungsarten sorgen für eine hohe Diversifikation und damit eine breite Risikostreuung. Die drei Bürogebäude befinden sich in Freiburg und Heidelberg, regionalen Wirtschaftszentren mit hohen Wirtschaftswachstumsraten. Das renommierte europäische Wirtschaftsforschungsinstitut Feri bescheinigt den Büromärkten beider Städte ein gutes Verhältnis von Investitionspotenzial und Investitionsrisiko. Die vierte Fondsimmobilie liegt in Esslingen. Esslingen ist als Standort für Pflegeimmobilien durch die Altersstruktur der Stadt besonders interessant. Die Zahl älterer Einwohner liegt hier deutlich über dem Landesdurchschnitt und bereits heute besteht ein Pflegebettmangel. Speziell Neubauten mit modernsten Standards sind nicht ausreichend vorhanden.

Langjährige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern
Die bereits fertig gestellte „Villa Fuchs“ in Heidelberg ist zu 100 Prozent vermietet. Hauptmieter von 54 Prozent der Gesamtmietfläche ist der Kerzenhersteller PartyLite GmbH. Die restlichen Büroflächen wurden an bonitätsstarke Mieter u. a. aus den Branchen Ingenieur-, Finanz- und mmobiliendienstleistungen vermietet. Für die beiden noch im Bau befindlichen Bürogebäude wurden bereits langfristige Verträge mit Mietern wie der Heidelberger Druckmaschinen AG (Büroobjekt „X-House“ in Heidelberg) und der Bundesrepublik Deutschland für die Bundespolizei (Büroobjekt „Wentzinger Hof“ in Freiburg) abgeschlossen. Das Pflegeheim „Haus Melchior“ in Esslingen ist bereits vollständig an WH+P Care GmbH & Co. KG, Ulm, vermietet, ein Unternehmen für vollstationäre Pflegeeinrichtungen.

Neues Investmentkonzept
Mit dem „Real Invest 5 Deutschland“, der unter dem Namen „FHH Real Estate-Regionalfonds Baden-Württemberg“ auch in Deutschland vertrieben wird, will die BA-CA Real Invest in Kooperation mit dem Hamburger Emissionshaus die Vorteile einer Investition in wirtschaftlich interessante Standorte nutzen. Das neue Investmentkonzept folgt nicht dem Trend der Primärstandorte, sondern konzentriert sich auf erfolgversprechende Städte abseits der großen Investitionsstandorte. Die starke Nachfrage nach Immobilien in den 1a-Lagen großer Städte hat die Preise dort stark ansteigen lassen. An sogenannten „B-Standorten“ hingegen lassen sich für Anleger immer noch attraktive Anfangsrenditen bei vergleichsweise niedrigem Risiko erzielen.

Kooperation mit dem FHH Fonds Haus Hamburg
„Durch die Zusammenarbeit mit dem Fondshaus Hamburg eröffnen wir österreichischen Anlegern einen Zugang zu dem sich positiv entwickelnden deutschen Immobilienmarkt und ermöglichen ihnen, am deutschen Konjunkturaufschwung zu partizipieren“, so Dr. Karl Derfler, Geschäftsführer der BA-CA Real Invest. „Damit übernimmt die BA-CA Real Invest nach dem erfolgreichen Paketverkauf von sieben CEE-Immobilien Anfang 2007 einmal mehr eine Pionierrolle auf dem österreichischen Kapitalanlagemarkt. Der Erfolg unserer Strategie äußert sich vor allem darin, dass unser Unternehmen heute im Segment der Geschlossenen Immobilienfonds, gemessen an der Performance, die Nummer Eins in Österreich ist.“

„Mit BA-CA Real Invest haben wir einen starken Partner für den österreichischen Markt gewinnen können“, betont Angelika Kunath, Geschäftsführerin beim Fondshaus Hamburg. „Diese Partnerschaft soll ausgebaut werden: Wir können uns für die Zukunft gut eine Reihe von gemeinsamen Projekten vorstellen, ich denke da zum Beispiel an die mittel- und osteuropäischen Märkte, wo die BA-CA sehr stark ist.“