Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Australische Hochtief-Beteiligung baut Spielcasino

Ein Konsortium um Tochtergesellschaften der Hochtief-Beteiligung Leighton Holdings Limited hat einen letter of intent zum Bau des Spielcasinos „City of Dreams“ unterzeichnet. Die Arbeiten in Macau (China) haben bereits begonnen und werden im Joint Venture von Leighton Asia (Northern) Limited, der Leighton- Tochter John Holland Group Pty Ltd. und China State Construction Engineering erbracht.

Das Projekt hat ein Volumen von einer Mrd. Euro. Auftraggeber ist Melco PBL Entertainment. Die Fertigstellung ist für Ende 2008 geplant.

Die „City of Dreams“ ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum „Las Vegas des Ostens“, das derzeit in Macau entsteht. Der Casino-Komplex wird vier Luxus- Hotelhochhäuser mit 28 bis 35 Stockwerken und Spielhallen, ein Appartementhaus, hochwertige Einzelhandelsgeschäfte und internationale Restaurants umfassen. Vor etwa einem Monat hatten Leighton Asia und China State bereits den Bau eines anderen Casinos in Macau für Wynn Resorts abgeschlossen

.