Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Aus für Fürstenfeldbruck: Bundeswehr hält an OSLw-Umzug fest

Die Deutsche Bundeswehr hält am Umzug der Offiziersschule der Luftwaffe (OSLw) nach Roth bei Nürnberg fest. Der alte Standort in Fürstenfeldbruck wird aufgegeben. Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums begründete dies mit langfristiger Funktionalität und Rentabilität. Wohl sei ein Neubau teurer als eine Sanierung bestehender Bausubstanz, rechne sich aber auf längere Sicht.

.

Eine im Jahr 2009 erhobene Kostenaufstellung war zu dem Schuss gekommen, dass eine Sanierung des Gebäudekomplexes der OSLw in Fürstenfeldbruck 65 bis 95 Millionen Euro kosten würde. Für die Neubauten auf der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth hat die Bundeswehr indes 195 Millionen zurückgelegt. Die Diskrepanz der Beträge hatte den Bund der Steuerzahler und die Grünen angeregt, die Wirtschaftlichkeit des Umzugs, der für 2020 geplant ist, öffentlich zu hinterfragen.