Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Auftakt für Neugestaltung des AW Neuaubing in München

Die Umgestaltung des ehemaligen Ausbesserungswerks in Neuaubing zu einem Wohn- und Gewerbestandort, der in München wohl einmalig ist, nimmt Fahrt auf. Wie die aurelis als Grundstückseigentümerin mitteilt, wird in einem ersten Schritt die Tennisanlage des ESV Neuaubing verlegt. Der Umzug dieser Tennisanlage bildet den Auftakt für die Umstrukturierung des gesamten Areals.

.

Auf der insgesamt etwa 400.000 m² großen Fläche befindet sich ein Gebäudekomplex mit neun denkmalgeschützten Bauwerken, die erhalten werden sollen. Seit 2003 stehen die teilweise über hundert Jahre alten Gebäude leer. Die größte Halle im Süden des Areals ist mit 25.000 m² mehr als doppelt so groß wie eine herkömmliche Messehalle. Nach dem Willen von Stadt und aurelis wird zwischen den Backstein-Fassaden ein Gewerbezentrum mit großer Nutzungsvielfalt für mittelständische Betriebe und Kleinbetriebe entstehen.

In den nächsten Jahren sollen die Hallen sukzessive revitalisiert werden. Auf einer Geschossfläche von über 100.000 m² ist geplant, Handwerks- und Gewerbebetrieben vielseitig verwendbare Mietflächen in einem einzigartigen Ambiente anzubieten. Bis zu 200 Unternehmen können sich in den parzellierten Hallen aus der Gründerzeit niederlassen. Bis voraussichtlich 2014 soll das gesamte Gelände als Wohn- und Gewerbegebiet entwickelt und unter dem Namen „FreiWerk“ vermarktet werden. Bis der Bebauungsplan rechtskräftig ist, werden die Hallen zum Beispiel als Lager oder Abstellflächen zwischenvermietet, heißt es.