Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gutes Geschäftsjahr

Capital Bay steigert Assets under Management auf 1,76 Milliarden Euro

Die Capital Bay GmbH hat Ende letzten Jahres ein Immobilienvermögen in Höhe von rund 1,76 Milliarden Euro betreut, ein Plus von 610 Million Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das Betriebsergebnis von Capital Bay vor Steuern stieg im Vergleichszeitraum deutlich um einen dreistelligen Prozentbetrag, hauptsächlich durch Transaktionserlöse und die Übernahme von Managementmandaten. Zu den größten Deals des vergangenen Jahres zählte der Ankauf eines Immobilienportfolios in Hannover mit 754 Wohn- und 39 Gewerbeeinheiten und einer Gesamtfläche von über 52.000 m² für rund 110 Millionen Euro [Capital Bay bedient sich erneut aus PI Pro Investor-Fonds].

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
JLL (ehemals Jones Lang LaSalle)
CBRE
CapitalBay

Der im Oktober 2017 aufgelegte Spezial-AIF „CB Wohnimmobilien Deutschland“ fokussiert sich auf Wohnimmobilien in den Top 7 Metropolregionen sowie in nachhaltig wachsende Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern in Deutschland. Der Fonds hat sein Immobilien-Zielvolumen von rund 290 Millionen Euro fast erreicht, er wurde bei deutschen institutionellen Investoren platziert. Ein kleiner Teil des Fonds kann noch gezeichnet werden. „Wir bauen unsere Produktpalette für diesen professionellen Investorenkreis kontinuierlich aus. Dabei vermeiden wir ganz bewusst Blind Pool-Produktkonzepte. Bei uns wissen die Anleger immer genau, in welche Immobilien sie investieren“, erklärt Torsten Doyen, Managing Partner der CB Capital Management GmbH. Laut CBRE und JLL konnte Capital Bay in 2017 eine Wertsteigerung ihres Wohnportfolios von rund 38 Prozent erreichen.