Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Arques verkauft Textilkette Schöps an Immobilien-Unternehmerfamilie Al-Wazzan

Die Starnberger Arques Industries AG hat ihre Beteiligung an der österreichischen Textilhandelskette Schöps (Richard Schöps & Co AG) zu einem symbolischen Preis veräußert. Käufer ist die österreichische Einzelhandels- und Immobilien-Unternehmerfamilie Al-Wazzan.

.

Schöps befindet sich – trotz Neupositionierung im Niedrigpreissegment – nach wie vor in einer schwierigen Situation. Zuletzt verschärfte sich die Lage des Unternehmens noch durch das in Österreich extrem kompetitive Umfeld im Textil-Einzelhandel. Der Käufer wird konzeptionell anders agieren und teilweise auf ein Franchise-System umstellen. Im Zuge der Transaktion hat sich der Käufer zu signifikanten Investitionen verpflichtet.

Arques setzt mit dem Schritt die konsequente Bereinigung des Portfolios fort. Erfolgreich sanierte Unternehmen sollen genau so verkauft werden wie Unternehmen, die die gesteckten Renditeziele nicht erreichen werden.