Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ariston Real Estate AG: Ergebnis vor Steuern auf 7,2 Mio. Euro vervielfacht

Die Ariston Real Estate AG hat nach vorläufigen Zahlen Umsatz und Ertrag im Geschäftsjahr 2007 erheblich gesteigert. Gemäß IFRS-Rechnungslegung erzielte die Ariston Real Estate AG Mieterlöse und betriebliche Erträge in Höhe von 13,28 Mio. Euro (Vorjahr 2,56 Mio. Euro). Darin enthalten sind unter anderem betriebliche Erträge aus Wertanpassungen in Höhe von 4,84 Mio. Euro. Gegenüber dem nur eingeschränkt vergleichbaren Vorjahr (Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Juli 2006 bis 31. Dezember 2006) konnten die betrieblichen Erträge somit mehr als verfünffacht werden.

.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigerte die Ariston auf 10,60 Mio. Euro (Rumpfgeschäftsjahr 2006: 1,55 Mio. Euro). Nach Abzug des Finanzergebnisses von -3,41 Mio. Euro (Vorjahr - 1,01 Mio. Euro) resultierte daraus ein Vorsteuerergebnis von 7,19 Mio. Euro (Vorjahr: 0,54 Mio. Euro). Als Jahresüberschuss weist die Ariston Real Estate einen Gewinn von 6,48 Mio. Euro aus (Vorjahr: 0,70 Mio. Euro). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,68 Euro (unverwässert), ebenfalls eine deutliche Steigerung gegenüber der Vergleichsperiode (0,11 Euro je Aktie). Aufgrund des positiven Ergebnisses schlägt der Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Dividendenausschüttung von 0,30 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Auch die Eigenkapitalquote verbesserte sich nicht zuletzt durch den Börsengang im Februar 2007 auf rund 25,3% zum Stichtag 21. Dezember 2007 (Vorjahresstichtag: 17%). Insgesamt verfügte die Münchener Immobiliengesellschaft zum Jahresende 2007 über ein Immobilienvermögen von 147,2 Mio. Euro, dies entspricht einer Verdoppelung gegenüber dem vorherigen Bilanzstichtag. Zudem verfügte die Ariston zum 31. Dezember 2007 über liquide Mittel in Höhe von 15,0 Mio. Euro, die im laufenden Geschäftsjahr in weitere Immobilieninvestitionen fließen sollen.