Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Architektenwettbewerb für Neubau in Essen

Die ThyssenKrupp AG plant und realisiert das ThyssenKrupp Quartier in Essen auf einem innerstädtischen Areal von ca. 15 ha. Das ThyssenKrupp Quartier für insgesamt mehr als 2.000 Mitarbeiter umfasst sowohl das neue ThyssenKrupp Headquarter als auch weitere Büro- und Verwaltungsge- bäude des Konzerns. Darüber hinaus ist ein Multifunktionsgebäude (mit ThyssenKrupp Academy und Konferenzzentrum) geplant, ein Hotel sowie weitere ergänzende Nutzungen mit insgesamt rd. 100.000 m² BGF. Für das gesamte Gebäudeensemble ist eine herausragende, moderne und zukunftsweisende Architektur vorgesehen.

.

Die ThyssenKrupp AG, vertreten durch die ThyssenKrupp Real Estate GmbH, lobt daher einen weltweit offenen zweiphasigen Realisierungswett- bewerb aus. Nach einer ersten anonymen Phase wird die zweite Phase mit ca. 8-12 Teilnehmern im kooperativen Verfahren durchgeführt. Teilnahme- berechtigt sind Architekten, die bei einem realisierten Büro-/Verwaltungsbau mit einer BGF von mehr als 10.000 m² mindestens die Leistungsphasen 2-5 HOAI verantwortlich erbracht haben. Insgesamt werden 260.000 Euro als Preisgeld festgelegt, zusätzlich erhalten die Teilnehmer der 2. Phase ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 25.000 Euro. Die Jury wird aus renom- mierten Architekten, freischaffenden Fachplanern sowie Vertretern des Auslobers, der Stadt Essen und dem Land Nordrhein-Westfalen zusammengesetzt sein.

Weitere Informationen unter www.thyssenkrupp-competition.com