Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Aragon bestätigt vorläufige Zahlen

Nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen Ende März legt der Finanzvertrieb Aragon AG heute den Geschäftsbericht für das Jahr 2007 vor. Die am 31.03. des Jahres veröffentlichten Zahlen werden in vollem Umfang bestätigt.

.

Mit einem Umsatzwachstum von 88,5 Prozent auf 115,75 Mio. Euro (Vorjahr 61,42 Mio. Euro) und einer EBITDA-Steigerung um 157,6 Prozent auf 10,73 Mio. Euro (Vorjahr 4,16 Mio. Euro) erzielte die Gesellschaft 2007 erneut ein Rekordergebnis. Noch deutlicher stieg der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit, nämlich um 370,7 Prozent auf 15,48 Mio. Euro (Vorjahr 3,29 Mio. Euro).

Die Gesamtkostenquote im stärksten Unternehmensbereich Retail Sales konnte deutlich um 2,2 Prozentpunkte von 19,2 Prozent in 2006 auf 17 Prozent im Berichtsjahr gesenkt werden. Dass diese Kennzahl im Gruppenergebnis dennoch um 0,1 Prozentpunkte von 22,5 auf 22,6 Prozent stieg, ist auf die plangemäße Eingliederung der Wertpapierabwicklung in die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG zurückzuführen. Diese Investition in die Zukunft des Segments Banking & Banking Services wird die Profitabilität der Bank weiter erhöhen, da nun die Skaleneffekte aus dem stark wachsenden Brokerage Geschäft komplett in der Bank genutzt werden können.

Neben den erfolgreichen Zahlen präsentiert sich Aragon ab heute auch in einem neuen und klaren Corporate Design und ist zukünftig im Markt mit der Marke -Aragon Financial Services- aktiv.