Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

AMB Generali erwirbt Bürogebäude an der Münchner Theresienhöhe

Seit 1998 wandelt sich das ehemalige Münchner Messegelände an der Theresienwiese zu einem attraktiven Wohn- und Businessviertel im Herzen der Stadt. Eine besonders exponierte Lage war bisher unbebaut: das Areal unmittelbar hinter der Ruhmeshalle und direkt neben dem Bavaria-Park.

.

An dieser prominenten Stelle hat die AMB Generali Immobilien GmbH nun – bereits vor Baubeginn – eine moderne, repräsentative Gewerbeimmobilie erworben. AMB Generali handelte dabei für die AachenMünchner Lebensversicherung AG sowie die Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG. Als Verkäufer fungierte die Theresie GmbH & Co. KG, einem Joint-Venture der Höcherl Firmengruppe (Geschäftsführender Gesellschafter: Sebastian Höcherl) und dem E&G Bridge Equity Fonds. Die Vermittlung erfolgte über das Immobilien-Beratungsunternehmen Colliers Schauer & Schöll aus München.

Unter der Bezeichnung b3 – The Corporate Residence realisiert die Höcherl Firmengruppe ein Konzept, das sich konsequent nach den funktionalen und repräsentativen Anforderungen der Arbeits- und Businesswelt von morgen richtet. Stichworte dazu: Flexibilität, Modularität, individuelle Nutzbarkeit, Effizienz, Transparenz, Ergonomie, Ökologie.

Die Immobilie besteht aus zwei Gebäudeteilen, die durch eine Passage getrennt und über eine dreigeschossige Brücke miteinander verbunden sind. Besonderer Wert wurde dabei auf eine markante, zeitgemäße Architektur gelegt. Herausragendes Merkmal ist hier – neben Brücke und Passage – die Fassadengestaltung: Der Gesamteindruck des Gebäudes wird geprägt von tief in die Wände eingelassenen Fenstern mit schrägen, in Aluminium gefassten Laibungen. Diese großformatigen Fenster erlauben einen unverstellten Blick von der Theresienhöhe auf Innenstadt und Alpen.

b3 – The Corporate Residence wird eine Bruttogesamtfläche von 23.200 m2 umfassen. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Der Baubeginn erfolgt in Kürze. Die Fertigstellung ist für Anfang 2010 geplant.