Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Amazon Prime Now startet aus der Münchner Hopfenpost

Nach Eröffnung des im Mai in Berlin gestarteten Prime Now Lieferservice hat Amazon seinen Prime Now Service nun auch in München eröffnet. Ausgangspunkt der neuen Service-Offerte ist die Neue Hopfenpost an der Arnulfstraße, das im Mai 2005 von der Invesco Real Estate für seinen paneuropäischen Flaggschiff-Fonds gekauft und seitdem repositioniert wurde. Künftig dient die Neue Hopfenpost auch als zentrale Verteilstation für den neuen Amazon Service, der dafür rund 2.200 m² Lagerflächen einschließlich Kühllager in der 50.000 m² großen Immobilie angemietet hat.

.

"Wir freuen uns, dass wir die ersten Meilensteine der Neuausrichtung innerhalb von rund zwölf Monaten erreichen konnten. So wurden 70% der leerstehenden Flächen neu vermietet; für 6.800 m² wurden Anschlussmietverträge mit neuen innovativen Mietern realisiert, deren Strategie zur weiterentwickelten Gebäudephilosophie passt. Gemeinsam mit Amazon wurden Räumlichkeiten für die zweite deutsche Prime Now Station geschaffen, mit Box Kitchen wird ein völlig neu-entwickeltes Konzept für ein Fitness- und Sporteventstudio im Herbst 2016 an den Start gehen. In der Mall eröffnet der bestehende Rewe-Markt seine vollständig renovierte Mietfläche mit einer Größe von rund 2.300 m². Damit umfasst das Gebäude aktuell zahlreiche urbane Nutzungen wie zum Beispiel Bildungs-, Schulungs- und Weiterbildungseinrichtungen, Einzelhandels-, Gastronomie- und Büroflächen, Logistikflächen, Daten- und Call-Center sowie eine Gesundheitseinrichtung“, erklärt Christian Freundl, Director – Asset Management Deutschland bei IRE.



Amazons Schnelllieferdienst ab Hopfenpost
Mit Amazon Prime Now erhalten Prime-Kunden im Raum München erstmals verfügbare Produkte innerhalb einer Stunde oder in einem wählbaren 2-Stunden-Fenster von der Neuen Hopfenpost aus geliefert. Bei der Auslieferung nutzt Amazon die Logistik von externen Lieferpartnern, die für den Lieferservice Lieferwagen und Lastenfahrräder einsetzen.

Erst 2015 eröffnete Amazon in der Nähe Münchens im Landkreis Fürstenfeldbruck in Olching ein Verteilzentrum mit 130 Mitarbeitern und auch das Konkurrenzprodukt zu den DHL-Packstationen, Amazon Locker, hat in München unlängst eine erste Station bekommen.