Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Alternative Capital Invest: Weiterhin große Nachfrage nach VI. Dubai Fonds KG

Wie schon bei den Vorgängerfonds konnte die Alternative Capital Invest auch bei ihrer aktuellen Beteiligung, der VI. Dubai Fonds KG, innerhalb weniger Wochen nach dem Versand der Beteiligungsunterlagen mehr als 20 Mio. Euro platzieren. Es ist davon auszugehen, dass auch die VI. Dubai Fonds KG kurzfristig geschlossen werden kann. „Allein in der Woche vor Weihnachten haben wir zehn Mio. Euro platzieren können“, erklärt Uwe Lohmann als Geschäftsführer der Alternative Capital Invest.

.

Aufgrund der wiederholt sehr hohen Platzierungsgeschwindigkeit, vor allem aber wegen eines äußerst attraktiven Angebots an Investitionsobjekten macht das Management von der Möglichkeit der maximalen Kapitalerhöhung Gebrauch und bietet Investoren die VI. Dubai Fonds KG nun bis zu einem Anlagekapital von 40 Mio. Euro an.

Auch der Abverkauf der Immobilien, die durch die VI. Dubai Fonds KG finanziert werden, kann sich sehen lassen. Denn innerhalb von nur zwei Wochen nach Vertriebsstart des Fonds war bereits die erste Immobilie aus der „Tower-Branding-Serie“ – die Niki Lauda Twin Towers (Bild l.)mit insgesamt 55 Stockwerken – verkauft.

Die Alternative Capital Invest hat mit dem Tower Branding ein innovatives Vermarktungskonzept entwickelt, bei dem namhafte Persönlichkeiten „Botschafter“ der jeweiligen Immobilien sind. Hierdurch wird die Attraktivität der Objekte und damit der mögliche Verkaufserlös deutlich erhöht. So konnte die ACI Real Estate, Dubai, die die Vermarktung der Fondsimmobilien in Dubai leitet, auch das aktuelle Investitionsobjekt, den Boris Becker Business Tower als zweite Immobilie dieser Serie innerhalb von nur fünf Tagen zu mehr als 50 Prozent verkaufen.

„Die getroffenen Gewinnpartizipationsregelungen zusammen mit den schnellen Abverkäufen der Tower geben unseren Anlegern ein hohes Maß an Sicherheit“, erläutert der Geschäftsführer der führenden Dubai-Immobilienfondsgesellschaft in Deutschland. „Durch den vollständigen Verkauf der Niki Lauda Twin Towers ist bereits zum heutigen Zeitpunkt die erste kalkulatorische Vorabausschüttung in 2009 sichergestellt“, erklärt Lohmann weiter. Eine Beteiligung ist dabei ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die Laufzeit des Fonds endet zum 31. Dezember 2011. Bei Eintritt der prognostizierten Ertragssituation der Fondsgesellschaft können die Anleger bei der Ergebnisverteilung bezogen auf die gesamte Laufzeit einen Gewinnanteil von maximal 51 Prozent (nominal) auf ihren tatsächlich geleisteten Beteiligungsbetrag erzielen. Die Erträge sind dabei unabhängig vom Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Dubai konzeptionsgemäß steuerfrei.