Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

155 Mio. Euro Darlehen

Allianz finanziert erste Büroimmobilien in Spanien

Die Allianz Real Estate steigt in den spanischen Büroimmobilienmarkt ein und hat eine Finanzierung in Höhe von 155 Millionen Euro zugunsten des spanischen Immobilienunternehmens LaFinca Global Assets abgeschlossen. Für Allianz ist dies erst das dritte Finanzierungsgeschäft im Immobiliensektor in Spanien insgesamt. Es knüpft an die Finanzierung einiger Einzelhandelsobjekte und die Beteiligung an paneuropäischen Transaktionen mit Assets in Spanien an. Im letzten Quartal des Jahres 2016 hatte die Allianz RE ein Büro in Spanien eröffnet, um dort die Aktivitäten im Bereich der direkten und indirekten Investitionen und der Finanzierungen weiter auszubauen.

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
Allianz Real Estate Germany
Spanien

Büroimmobilien mit 230.000 m² werden refinanziert
Die Finanzierung der Allianz ist Teil einer Refinanzierung über insgesamt 395 Millionen Euro zur Renovierung und Optimierung der Büroimmobilien von LaFinca. Sie wurde von einem Konsortium übernommen, das die Société Générale koordiniert und in dem Allianz wesentlichster Beteiligter ist. Die LaFinca-Assets umfassen rund 230.000 m² Bürofläche mit einem Vermietungsstand von über 90 Prozent sowie 6.200 Parkplätze an verschiedenen Standorten in Madrid. Dazu gehören als besonders markante Immobilien der LaFinca Business Park in Pozuelo, Cardenal Marcelo Spinola Business Park und Martínez Villergas Business Park sowie weitere Objekte im Zentrum von Madrid. Mieter in den Objekten sind zahlreiche renommierte Unternehmen.

Mit diesem neuen langfristig festverzinslichen Darlehen will sich die LaFinca GA, deren Hauptaktionäre die LaFinca-Gruppe und der nordamerikanische Fonds Värde sind, auf das Management und die Expansion ihres bestehenden Portfolios konzentrieren und verschiedene ältere Fazilitäten refinanzieren.

Marineda war erstes spanischen Finanzierungsobjekt
Als erstes Finanzierungsprojekt in Spanien hatte die Allianz Real Estate im Februar 2015 der Merlin Properties einen Kredit in Höhe von 133,6 Millionen Euro zur Finanzierung des Marineda Shopping Centers im spanischen La Coruna zur Verfügung gestellt [Allianz Real Estate finanziert erstmals in Spanien]. Marineda wurde im Jahr 2011 als Teil des Einkaufs- und Freizeitzentrums Marineda City eröffnet. Der gesamte Komplex verfügt über eine vermietbare Fläche von rund 196.000 m² sowie über 6.000 Parkplätze.