Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Allianz beteiligt sich an Büroobjekt in New York City

1301, Avenue of the Americas

Die Allianz hat sich mit 25 Prozent an dem Bürogebäude 1301, Avenue of the Americas in New York City, beteiligt. Das Investitionsvolumen beträgt rund 110 Mio. US Dollar. Sie hat den 45-stöckigen Büroturm als Co-Investorin der Paramount Group, Inc., dem größten internationalen Immobilieninvestitions- und Managementunternehmen in New York, von einer Eigentümergemeinschaft gekauft.

.

„Mit dieser Investition führen wir die Diversifikation unseres Immobilienportfolios auf globaler Ebene fort“, sagt Ronald Weidner, Geschäftsführer der Allianz Real Estate GmbH und verantwortlich für die Abwicklung der Transaktion. „Mit dem Erwerb von 1301, Av. of the Americas, sind wir unserer Strategie gefolgt und haben auf einem der derzeit attraktivsten Märkte der Welt gekauft.“

Die 1963 erbaute und 1989 sanierte Immobilie liegt in Midtown Manhatten direkt gegenüber dem Rockefeller Center. Die rund 167.000 qm Bürofläche befinden sich in einer der attraktivsten Geschäftslagen der Stadt, bekannt als „Corporate Row“ und sind durch einen unterirdischen Fußweg direkt mit dem Rockefeller Center verbunden. Die Hauptmieter des voll vermieteten Objektes sind Dewey & Le Boeuf, Calyon, Lehman Brothers und Dresdner Kleinwort.