Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburg: Esso-Häuser-Abriss gerät ins Stocken

Weil sich die Bayerische Hausbau vom bisherigen Abbruchunternehmen trennte, gerät der für diesen Monat geplante Abriss der Esso-Häuser am Spielbudenplatz, die sich seit fünf Jahren im Besitz des Unternehmens befinden, ins Stocken und verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Derzeit verhandelt die Eigentümerin noch mit etwaigen in Frage kommenden Dienstleistern.

Mitte Dezember 2013 wurden die maroden und instabilen Gebäude unweit der Reeperbahn durch Anordnung des Bezirksbauamtes gesperrt. Der Beschluss kam zustande, weil Bewohner unter anderem von wackelnden Wänden berichteten. Die Mieter wurden daraufhin evakuiert [Esso-Häuser in Hamburg evakuiert], alle Läden und Lokale des Gebäudekomplexes geräumt.

Wie es nach dem Abriss weiter geht,...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hamburg