Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Abgeltungssteuer: Finanzberatung hilft optimieren

Ab 2009 wird sich bei der steuerlichen Behandlung von Kapitalerträgen einiges ändern. Denn ab da gibt es eine 25-prozentige Abgeltungssteuer auf Zinsen, Dividenden und Kursgewinne. Profitieren werden hiervon insbesondere Anleger oberhalb eines Steuersatzes von 25 Prozent. Sollte dieser unter 25 Prozent liegen, macht es Sinn, detailliert alle Einkünfte in seiner Steuererklärung anzugeben. In diesem Fall prüft das Finanzamt (sog. Günstigerprüfung), ob die Abgeltungssteuer oder die persönliche Steuer günstiger kommt. Wer durch die neue Abgeltungssteuer sparen möchte, sollte schon jetzt seine grundsätzliche Anlagestrategie überdenken. Denn nach wie vor bleiben einige Finanzanlagen wie das Gros der geschlossenen Fonds oder Gewinne au

[…]