Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Aberdeen behauptet Führungsrolle bei „Euromoney’s new Liquid Real Estate Awards“

Aberdeen Property Investors (Aberdeen) konnte bei den diesjährigen „Euromoney’s new Liquid Real Estate Awards“ einmal mehr ihre Rolle als führende Immobilien-Investment-Gesellschaft in den nordischen Ländern und dem Baltikum behaupten. Das internationale Finanzmagazin Euromoney mit Sitz in London hatte im September zum dritten Mal die prestigeträchtigen Immobilien-Auszeichnungen vergeben. Aberdeen gewann in diesem Jahr, wie bereits in den zwei Vorjahren, in der Kategorie “Leading investment manager for the Nordic & Baltic region”. Darüber hinaus setzte sich das schwedische Unternehmen in der „Investment Management“-Kategorie in folgenden Einzelländern durch: Dänemark, Finnland und Norwegen.

.

Die Aberdeen Property Investors Gruppe sieht in diesen Auszeichnungen eine sehr erfreuliche Bestätigung ihrer Investmentaktivitäten und der strategischen Ausrichtung vor allem in den nordischen Kernmärkten. Als Teil der britischen Aberdeen Asset Management PLC, die als internationaler Finanzkonzern an der Londoner Börse notiert ist und ein Vermögen von rund 135 Mrd. Euro verwaltet, konnte die Tochtergesellschaft Aberdeen Property Investors vor allem in den letzten zwei Jahren erfolgreich wachsen und mehrere neue Fonds an ihren verschiedenen Standorten auflegen. Das Unternehmen expandierte zudem geographisch, unter anderem nach Osteuropa. Hier stellte man ein neues, qualifiziertes Team zur Steuerung von Investitionen in gewerbliche Immobilien zusammen. Im Fokus der Aktivitäten steht zunächst der russische Markt, eine Niederlassung wurde in St. Petersburg gegründet. Als vierten Fonds in 2007 und als ersten osteuropäischen legte Aberdeen Ende September den „Aberdeen Property Fund Russia“ auf.

Die Stockholmer Immobilien-Holding verwaltet für ihre institutionellen Anleger derzeit einen Immobilienbestand von 13 Mrd. Euro in Form von Immobilienfonds und Direktmandaten – eine Steigerung um fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Aberdeen bietet insgesamt 13 Immobilienfonds mit unterschiedlichsten Profilen an, die momentan zur Zeichnung zur Verfügung stehen. Das Unternehmen ist mit rund 500 Mitarbeitern in elf europäischen Ländern sowie in Singapur vertreten.

Seit 2005 ist der Immobilienspezialist auch auf dem deutschen Markt präsent: Zusammen mit ihrer luxemburgischen Schwestergesellschaft konzipiert die Aberdeen Property Investors Deutschland GmbH innovative Immobilienfonds für institutionelle Investoren.

Auf der Expo Real 2007 ist Aberdeen erstmals mit einem eigenen Stand vertreten.