Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Reduzierung der Kreditrisiken

Aareal Bank stößt erneut italienische NPLs ab

Die Aareal Bank hat ihr Programm zum beschleunigten De-Risking fortgesetzt und sich im Juli von weiteren notleidenden italienischen Krediten (NPL) getrennt. Durch die aus der Transaktion resultierenden Aufwendungen von rund 10 Mio. Euro rechnet Aareal Bank-Chef Hermann Merkens für das abgelaufene Jahresviertel nur mit einem kleinen Gewinn. Die Bank will ihre Quartalszahlen am 13. August vorlegen.

.

Der im MDax gelistete Immobilienfinanzierer hatte bereits im vergangenen Jahr notleidende italienische Kredite veräußert. Im Rahmen des aktuellen Forderungsverkaufes wurden rund 140 Mio. Euro an Investoren abgegeben. Das NPL-Volumen in Italien konnte durch die Transaktion auf unter 500 Mio. Euro gesenkt werden - eine Reduzierung um mehr als die Hälfte gegenüber Mitte letzten Jahres. Damit hat die Aareal Bank auch ihr Gesamtvolumen an notleidenden Krediten auf nunmehr weniger als 1 Mrd. Euro abgebaut und innerhalb eines Jahres ebenfalls fast halbiert. Die NPL-Quote sank auf unter 4 Prozent.