Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Aareal Bank profitiert mit höherem zweistelligen Millionenbetrag von Interhotel-Transaktion

Die Interhotel-Gruppe, an der die Aareal Bank zu ca. 33% wirtschaftlich beteiligt ist, hat einen Vertrag über den Verkauf ihrer Immobilien und den dazugehörigen Betreibergesellschaften geschlossen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, er liegt im dreistelligen Millionenbereich. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

.

Insgesamt erwartet die Aareal Bank Gruppe daraus als Ertrag einen höheren zweistelligen Millionenbetrag, der im IFRS-Konzernabschluss in 2007 mit Gewinnrealisierung bei der Interhotel-Gruppe vereinnahmt wird.

Hermann Josef Merkens, zuständiges Vorstandsmitglied der Aareal Bank, kommentiert den Abschluss: „Mit diesem Verkauf liegt ein weiterer wesentlicher Meilenstein der Neuausrichtung der Aareal Bank hinter uns. Es ist ein großer Erfolg, wenn ein Stück Vergangenheitsbewältigung mit einem so positiven Resultat abgeschlossen wird. Wir werden die Mittel gezielt in den Ausbau unseres Kerngeschäfts, der Strukturierten Immobilienfinanzierung, investieren und auch die frei werdenden Personalund Management-Ressourcen dort zur Erreichung weiterer Fortschritte einsetzen.“

Die Aareal Bank Gruppe hat bei der Abarbeitung ihres Sechs-Punkte-Programms zur Neuausrichtung bislang alle gesteckten Ziele übererfüllt. „Wir haben unsere Ziele sowohl in zeitlicher Hinsicht als auch zahlenmäßig übertroffen. Nun wird es Zeit, dass wir uns noch stärker dem Wachstum unserer Gruppe widmen“, so Merkens weiter.