Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

2007 Stabwechsel bei Hochtief

Der Aufsichtsrat der Hochtief Aktiengesellschaft hat in seiner heutigen Sitzung der Bitte von Dr.-Ing. Hans-Peter Keitel (59, Bild 1, l.) entsprochen, ihn zum 31. März 2007 von den Ämtern als Mitglied und Vorsitzenden des Vorstandes zu entbinden. Gleichzeitig wurde Dr.-Ing. Herbert Lütkestratkötter (56, Bild 2, l.) zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands und ab 1. April 2007 zum Nachfolger von Dr. Keitel bestellt.

.

Nach fast 15 Jahren an der Spitze von Hochtief war es der Wunsch von Dr. Keitel, sich in Ansehung der vertraglichen Altersgrenze aus der ersten Linie der Verantwortung zurückzuziehen und die Aufgabe in neue Hände zu legen.

Unter seiner Führung hat sich das Unternehmen außerordentlich erfolgreich zum internationalen Baudienstleister entwickelt. Wichtige Weichenstellungen wie das Airport-Management oder die Akquisition von Turner in den USA tragen seine Handschrift. Der Aufsichtsrat hat Dr. Keitel Dank und Anerkennung des Unternehmens für seine herausragenden Leistungen ausgesprochen.

Es ist vorgesehen, den Aktionären zu gegebener Zeit die Wahl von Dr. Keitel in den Aufsichtsrat vorzuschlagen.

Dr. Lütkestratkötter gehört dem Vorstand von Hochtief seit 2003 an. Seine Zuständigkeiten umfassen seither unter anderem die Regionalbereiche Nordund Südamerika sowie die Projektentwicklung. Mit großem Erfolg hat er in kurzer Zeit das Facilitiy-Management ausgebaut und Hochtief zum deutschen Marktführer für Public-Private-Partnership gemacht. Vor seinem Eintritt bei Hochtief bekleidete er über viele Jahre Führungspositionen im internationalen Geschäft der Bauindustrie und der Ingenieurdienstleistung. Seine weltweite Erfahrung prädestiniert ihn für die neue Aufgabe.