Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

11 Prozent mehr Passagiere auf Berliner Flughäfen

Seit Jahresanfang sind 15,2 Millionen Passagiere ab Schönefeld und Tegel geflogen, dies entspricht einer Steigerung von 11 Prozent. Im ersten Halbjahr 2016 hatte Berlin somit mehr Fluggäste als im gesamten Jahr 2004.

.

Zum Ergebnis des starken Anstiegs des Passagieraufkommens ist in erster Linie Schönefeld verantwortlich. In Schönefeld stieg die Zahl der Flugbewegungen auf 45.762. Das entspricht einem Anstieg von 28 Prozent. In Tegel gab es 90.962 Starts und Landungen, das sind 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt betrachtet stieg die Zahl der Flugbewegungen in Schönefeld und Tegel im ersten Halbjahr auf 136.724 Starts und Landungen, was einer Zunahme um 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht.

Während das Passagierwachstum stark gestiegen ist, blieb das Cargoaufkommen gleich. Insgesamt wurden von Januar bis Juni 21.252 Tonnen Luftfracht registriert. In Schönefeld wurden in den ersten sechs Monaten 4.184 Tonnen Luftfracht abgefertigt (+ 5,6%), in Tegel waren es 17.069 Tonnen (-1,2%).