Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

100. Wohnung in den Grazer Gärten in Berlin verkauft

Die Alt & Kelber Immobiliengruppe hat die hundertste von insgesamt 670 Mietwohnungen in den Grazer Gärten in Berlin verkauft. Der durchschnittliche Verkaufspreis liegt bei etwa 1.000 Euro pro m². Mit der umfassenden Sanierung der Bestände wurde im Jahr 2005 begonnen. Die Vermarktung der vermieteten Wohnungen – vorzugsweise an Mieter und deren Angehörige – startete Alt & Kelber im Oktober desselben Jahres. Bei den Wohneinheiten handelt es sich um die Bestände des Kooperationspartners Conwert im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg.

.

Die Wohnungen werden in erster Linie von Käufern erworben, die selbst darin einziehen. „Für Kapitalanleger, die im selben Bestand Wohnungen erwerben, ist die hohe Selbstnutzerquote ein positives Zeichen, denn sie belegt, dass die Bewohner gern dort wohnen. Es ist daher zu erwarten, dass die Kapitalanleger für ihre Eigentumswohnung leicht Mieter finden“, sagt Jürgen F. Kelber, Geschäftsführer der Alt & Kelber Immobiliengruppe. Bei der Vermarktung setzt das Immobilienunternehmen aus Heilbronn auf eine aktive Ansprache. „Im ersten Schritt wollen wir wissen, welche Wünsche der Interessent hat, um daraus ein persönliches Interessenprofil erstellen zu können. In den Gesprächen, die wir dazu führen, sind wir darauf bedacht, dass der Kaufinteressent eigene Ideen einbringt“, so Jürgen F. Kelber. Dabei kann der Kaufinteressent sowohl auf die Grundrissgestaltung als auch auf die Ausstattung der Wohnung Einfluss nehmen. Durch entsprechende bauliche Anpassungs-maßnahmen wie beispielsweise die Zusammenlegung von Wohnungen ist es zudem möglich, die absolute Wohnfläche an den Bedarf des jeweiligen Interessenten anzupassen. „Mit diesem Ansatz stoßen wir beim Berliner Markt auf reges Interesse, da viele Wohnungen in der Hauptstadt für heutige Ansprüche oft zu klein und ungünstig geschnitten sind“, so Kelber.

Das vorliegende Profil wird zunächst mit den im Bestand befindlichen Wohnungen abgegli-chen, um zu prüfen, ob die Bedürfnisse des Kunden erfüllt werden können. Stellt sich heraus, dass es keine Übereinstimmungen mit vorhandenen Wohnungen gibt, so werden Zusammenlegungsvarianten erarbeitet, die den Bedürfnissen des Kaufinteressenten ent-sprechen. Für einen möglicherweise notwendigen Umbau der Wohnungen stehen einges-pielte Handwerker und Lieferanten zur Verfügung, von deren Qualität man sich in der Musterwohnung überzeugen kann.

Sowohl für Käufer einer Wohnung, als auch für Mieter, die innerhalb des Bestands umziehen wollen, um ihre persönliche Wohnsituation zu verändern, bietet Alt & Kelber einen Umzugs-service an. „Mit diesem Service wollen wir den Aufwand für unsere Kunden reduzieren“, sagt Kelber. Der angebotene Service umfasst neben der Vorbereitung und Organisation des ei-gentlichen Umzugs auch Hilfestellung bei der Erledigung von damit zusammenhängenden Behördengängen, beispielsweise die An- beziehungsweise Ummeldung beim Einwohner-meldeamt.