Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

10.674 neue Wohnungen 2018 in Hamburg fertiggestellt

In der Hansestadt wurden im vergangenen Jahr 10.674 neue Wohnungen fertiggestellt. Für den Senat ein Beleg, dass sich die Anstrengungen im Bündnis mit der Wohnungswirtschaft und den Bezirken ihre Wirkung entfalten. Zuletzt wurden 1977 so viele Wohnungen in einem Jahr gebaut. Seit 2011 sind insgesamt 55.740 Wohneinheiten fertiggestellt worden. Gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft und den Bezirken hat sich der Senat 2016 vorgenommen, jedes Jahr Baugenehmigungen für über 10. 000 Wohnungen auf den Weg zu bringen. Das ist in jedem Jahr gelungen. Dass diese Zahl jetzt auch bei den gebauten Wohnungen erreicht wurde, ist ein großer Erfolg.

.

„Über zehntausend fertiggestellte Wohnungen 2018 zeigen, dass der Wohnungsbau in Hamburg gut vorankommt. Zugleich sorgen wir für moderne Quartiere mit ausreichend Kitas, guten Schulen, Sport-, Freizeit- und Grünflächen. Der Bau zusätzlicher Wohnungen ist das wirksamste Mittel gegen den weiteren Anstieg der Mieten. Wir wollen, dass das Leben in Hamburg bezahlbar bleibt. Angebot und Nachfrage nach Wohnraum müssen wieder in einen Ausgleich kommen“, so Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher.

Im Bündnis für das Wohnen für Hamburg ist auch festgehalten, jedes Jahr 3000 öffentlich geförderte Wohnungen für Menschen mit geringeren Einkommen zu bewilligen. Seit 2011 sind über 14.000 neue Sozialwohnungen fertiggestellt worden. Setzt man diese ins Verhältnis zu den fertiggestellten rund 40.000 Geschosswohnungen, wird deutlich, dass der „Drittelmix“ eingehalten wird (über 30 Prozent der Geschosswohnungen sind gefördert).