Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

NRW-Wirtschaftsministerium bewilligt 10,2 Millionen-Euro für Münsters NBZ-Entwicklung

Dem Bau des deutschlandweit einmaligen und 16 Mio. Euro teuren Nanobioanalytik-Zentrums (NBZ) steht nichts mehr im Wege, nachdem das NRW-Wirtschaftsministerium heute die Förderung dieses Leuchtturmprojekts mit 10,2 Mio. Euro zugesagt hat.
Mit der Übergabe des Bewilligungsbescheids in Münsters Technologiehof bestätigte Staatssekretär Dr. Jens Baganz, dass die Europäische Union 6,4 Mio. Euro und das Land Nordrhein-Westfalen 3,8 Mio. Euro zuschießen werden. Weitere drei Mio. Euro steuern die Stadt und die Wirtschaftsförderung Münster GmbH bei, der Rest der Kosten wird durch Mieteinnahmen gedeckt.

„Das ist die höchste Summe, die die Technologieförderung in der Geschichte Münsters jemals erhalten hat“, hob Dr. Thomas Robbers, Che...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Münster